Effizientes Ressourcenmanagement für Cloud-Computing-Umgebungen | Projekt Datenraum

Dieser Begriff des Cloud Computing hat in keiner weise nur dies Gebiet dieser verteilten Systeme verändert, stattdessen auch welche Art und Weise, denn Unternehmen heutzutage mit dem Computing umgehen, wahrhaftig verändert. Cloud Computing bietet zwar viele fortschrittliche Funktionen, weist jedoch einige Nachteile auf, z. B. welche relativ hohen Betriebskosten für öffentliche und private Clouds. Der Gebiet Green Computing gewinnt auch in von Welt via begrenzten Energieressourcen und dem ständig steigenden Bedarf fuer mehr Rechenleistung zunehmend fuer Bedeutung. In diesem Paper (umgangssprachlich) wird ein neues Framework vorgestellt, das eine effiziente Verbesserung dieses Umweltschutzes mit einer skalierbaren Cloud-Computing-Architektur ermöglicht. Mit energiebewussten Planungstechniken, variablem Ressourcenmanagement, Livemigration und einem minimalen Entwurf virtueller Slots wird alle Gesamtsystemeffizienz darüber hinaus einer Cloud auf Rechenzentrumsbasis mit minimalem Leistungsaufwand stattlich verbessert. Einer der grundlegenden Aspekte der in Cloud-Umgebungen verwendeten Virtualisierungstechnologien ist alle Ressourcenkonsolidierung und -verwaltung. Durch die Inanspruchnahme von Hypervisoren in ihrer Clusterumgebung können mehrere eigenständige physische Maschinen in ihrer virtualisierten Bereich konsolidiert sein, wodurch geringer physische Ressourcen als je zuvor erforderlich sind. Dies verbessert zwar die Bedingungen, ist allerdings häufig unzureichend. Große Cloud-Bereitstellungen erfordern datenraum preise Viele physischer Slotmaschinen und Megawatt Leistung. Ergo muss dieses effizientes Cloud-Computing-System geschaffen sein, das alle Stärken dieser Cloud nutzt und die gleich lange zeitspanne in anspruch nehmend den Energieverbrauch minimiert. Mit der absicht einen grünen Aspekt für nächste Generation verteilter Methoden korrekt und vollständig über vereinheitlichen, zu tun sein eine Gruppe von Richtlinien bestehen (sich) tummeln (umgangssprachlich). Diese Richtlinien stellen 1 nachhaltigen Entwicklungspfad dar, dieser in welchen Aufbau ferner die Verwaltung von Rechenzentren insgesamt integriert werden möglicherweise. Während die in dem Dokument bereitgestellten Rahmenbedingungen mehrere vielversprechende Chancen zur Reduzierung des Stromverbrauchs darstellen, hängt eine echte nachhaltige Entwicklung auch davon ab, diese eine, erneuerbare und zuverlässige Energiequelle für das Rechenzentrum selbst zu finden. In Kombination werden einander viele dieser heutigen Beschränkungen der Größe von Rechenzentren allmählich verschlechtern. Cloud Computing wird heutzutage zu ihrer der explosionsartig expandierenden Technologien in der Computerbranche. Es ermöglicht Benutzern, die Daten des weiteren Berechnungen an einen Remotestandort zu migrieren, ohne alle Systemleistung über beeinträchtigen. Wahrlich bietet das eine Gruppe von Vorteilen, die sonst nicht realisiert werden könnten. Diese Nützlich sein umfassen:

datenraum mieten

  • Skalierbar – Clouds bescheren so massenweise Rechenleistung, denn jeder Nutzer möchte. Während in der Praxis die zugrunde liegende Infrastruktur nicht unendlich ist, werden die Cloud-Ressourcen projiziert, um die Abhängigkeit des Entwicklers von von bestimmten Hardware zu verkleinern.
  • Quality of Sendee (QoS) – Im Gegensatz zu Standard-Rechenzentren und fortschrittlichen Computerressourcen mag eine perfekt konzipierte Cloud eine massenhaft höhere QoS liefern, wie dies oft möglich ist echt. Dies ist echt darauf zurückzuführen, dass niemals Abhängigkeit vonseiten spezifischer Hardware besteht, sodass physische Maschinenausfälle ohne Sachverstand des Benutzers verringert sein können.
  • Spezialisierte Umgebung – In einer Cloud kann der Benutzer benutzerdefinierte Tools des weiteren Dienste verwenden, um seine Anforderungen abgeschlossen erfüllen. Das kann dies, um die neue Bibliothek , alternativ das neue Toolkit zu nehmen oder mit der absicht, älteren Code in von neuen Infrastruktur zu unterstützen.
  • Kostengünstig – Anwender finden lediglich die für jedes Projekt erforderliche Hardware. Dies vermindert das Unterfangen für Institute, die möglicherweise ein skalierbares System bilden möchten, stattlich. Dies erhöht die Flexibilität, da dieser Benutzer alleinig für die benötigte Infrastruktur zahlt und gleichzeitig die Option behält, die Dienste bei Bedarf in Zukunft abgeschlossen erweitern.
  • Vereinfachte Benutzeroberfläche – Unabhängig davon, angesichts eine genaue Anwendung, eine Reihe von seiten Tools oder Webdienste vorkommen, bieten Clouds auf einfache und benutzerorientierte Weise Zugriff auf die potenziell große Menge vonseiten Computerressourcen. Unsereins haben eine solche Schnittstelle mit Grid-Systemen mithilfe des Cyberaide-Projekts untersucht.

Wir kennen eine Reihe von zugrunde liegenden Technologien, Diensten und Konfigurationen herauf Infrastrukturebene, alle Cloud Computing ermöglichen. Eine der wichtigsten Technologien ist der Spieleinsatz von Virtualisierung. Virtualisierung ist echt eine Möglichkeit, die Hardware- und Systemressourcen von dem Betriebssystem zu abstrahieren. Dies wird oft in ihrer Cloud-Umgebung herauf einer großen Anzahl von seiten Servern qua einem Hypervisor oder Virtual Machine Monitor (VMM) durchgeführt, der gegenseitig zwischen dieser Hardware ferner dem Betriebssystem befindet. Von hier taktlos können ein oder viele virtualisierte Betriebssysteme gleichzeitig gestartet werden (siehe Abbildung 1), was zum der Hauptvorteile von Cloud Computing führt. Dies, zusammen mit dem Anbruch von Multi-Core-Verarbeitungsfunktionen, ermöglicht eine Konsolidierung von seiten Ressourcen in jedem Rechenzentrum. Es ist echt die Kapitulation der Cloud, diese Fähigkeit unter Beibehaltung eines vorgegebenen Potenzials maximal auszuschöpfen. Das Papier ist natürlich wie folgt aufgebaut. Darüber hinaus Abschnitt II werden frühere Untersuchungen zur Minimierung dieses Stromverbrauchs via Schwerpunkt uff (berlinerisch) Clouds untersucht. In Abschnitt III sein ein neuartiges Green Cloud-Framework und die Komponenten vorgestellt, während in Abschnitt IV und V bestimmte Komponenten des Frameworks ausführlich erklaert werden. Darüber hinaus Abschnitt VI stellen wir die diskutierten Komponenten gemeinsam und bewerten die möglichen Energieeinsparungen. Abschließend schließen sich selbst ab ferner geben 1 Einblick darüber hinaus die zukünftige Arbeit.

  • |
  • Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *